Resthof sanieren

Viele träumen schon lange davon, einen Resthof sanieren zu können. Die Suche nach dem passenden Objekt gestaltet sich meistens recht schwierig, doch wenn der perfekte Bauernhof erstmal gefunden ist, steht der Sanierung oder Renovierung nichts mehr im Wege. Dabei ist im Unterschied zu einer Wohnung oder einem kleinen Einfamilienhaus zu beachten, dass beim Resthof sanieren deutlich mehr Arbeit auf Sie zukommt. Allein schon die Größe der Immobilie und die Grundstücksfläche der meisten Resthöfe machen einen Vergleich unmöglich.

Resthof sanieren braucht seine Zeit

Richten Sie sich beim Resthof sanieren darauf ein, nicht in wenigen Wochen, sondern erst in einigen Jahren mit den gröbsten Arbeiten durch zu sein. Aus zahlreichen Gespräche mit Hof-Besitzern und solchen, die es gerade werden wollen, haben wir erfahren, dass viele die Herausforderung bei so einem Projekt unterschätzt haben. Da die meisten Käufer die Sanierung auch in großen Teilen selbst oder zusammen mit Freunden und Bekannten durchführen, sind die Arbeiten nur nebenbei zu erledigen. Schließlich kann sich kaum jemand leisten, ein Jahr oder länger nicht arbeiten zu gehen. Und wer es sich leisten kann, beauftragt in den meisten Fällen sowieso eine Fachfirma.

Die Zusammenarbeit mit professionellen Handwerkern werden Sie ohnehin nicht vermeiden können – schließlich sind beim Resthof sanieren viele Dinge zu beachten, die auch geübte Heimwerker nicht selbst erledigen können. Der Aufbau eines Fachwerks, die Dämmung einer alten Hauswand, die Rekonstruktion einer Zwischendecke, der Aufbau eines Reetdachs – nur Spezialisten können diese Arbeiten selbst übernehmen. Deshalb sind es in vielen Fällen auch ausgebildete Handwerker, die sich nach Feierabend ans eigene “Schätzchen” setzen, weil Sie sich mit ihrer Fertigkeit den Traum vom ausgebauten Resthof selbst erfüllen können.

Resthof sanieren mit externen Kräften

Für Städter und Personen mit zwei linken Daumen (wie mich …) bleibt nur, sich auf fachkundige Hilfe zu verlassen und etwas mehr zu bezahlen. Am Ende führen aber beide Wege nach Rom bzw. zum eigenen Resthof. Wir sind noch auf der Suche nach dem geeigneten Objekt, aber irgendwann werden auch wir uns den Traum vom Resthof sanieren erfüllen – dabei sicher nicht ohne fremde Hilfe, das ist jetzt schon abzusehen …