Dachsanierung

Ältere Dächer sind oft unzureichend abgedichtet und gedämmt. Die Folgen: Wärmeverluste, Zugluft und Schimmelschäden. Für die Hausbewohner sind diese Zustände nicht nur unangenehm und ungesund, sie verursachen auch – völlig unnötig – immense Kosten für die Beheizung der schlecht isolierten Räumlichkeiten. Eine professionell geplante, effiziente Dachsanierung schafft hier Abhilfe. In derartige Umbau- und Reparaturmaßnahmen zu investieren macht sich für die Bewohner auf Jahre und Jahrzehnte bezahlt.

Manchmal wird zur Sanierung nur die Dachhaut ausgetauscht, manchmal der ganze Dachstuhl. Oft sind grundlegendere Eingriffe in die Bausubstanz nötig, um einen ordnungsgemäßen Status quo zu gewährleisten. Dies festzustellen ist Aufgabe einer professionellen Begutachtung: Am Anfang steht die genaue Erhebung des Ist-Zustandes. Es werden alle wichtigen Details erfasst, die für eine erfolgreiche Sanierung entscheidend sind. Zur Planung gehört die fachkundige Recherche der örtlichen Gegebenheiten: Ist es ein Steil- oder ein Flachdach? Soll die Sanierung von innen oder von außen erfolgen? Wo können Gerüste aufgezogen werden, und welche Absturzsicherungen sind vorzusehen? Ist der Einsatz eines Kranes nötig und möglich? Gesetzlich festgelegte Sicherheitsvorschriften sind in diese Überlegungen immer mit einzubeziehen. Werden bei der Planung und Abwicklung rechtliche Regelungen vernachlässigt, kann das nicht nur technische, sondern auch juristische Folgen haben. Letztere können sich in Form von hohen Strafzahlungen und Baustopp auswirken. Mit zur Vorbereitung gehört auch die Erstellung eines realistischen Kostenplanes. So kann es im Zuge des Projektes zu keinen unangenehmen finanziellen Überraschungen kommen.

Was bringt eine Dachsanierung?

Besonders bei Schrägdachflächen geht es oft um den Einbau einer effizienten Wärmedämmung. Auch undichte Stellen werden beseitigt. Eine wirksam umgesetzte energetische Dachsanierung verhilft einerseits zu deutlich spürbarer Kostenersparnis beim Heizen. Zum anderen wird für ein angenehmes und gesundes Raumklima gesorgt, indem Schimmel vermieden wird. Während in einem trockenen Klima die Wirkung von Schimmelpilzen abgeschwächt wird, werden diese bei mangelhaften Dachkonstruktionen durch eintretendes Regenwasser oder durch Kondenswasser stets auf neue befeuchtet und entfalten in der Folge gefährliche Auswirkungen. Die Sporen schädigen das Immunsystem und können Allergien auslösen oder verstärken. Auch die Ausscheidungen der Schimmelpilze sind gesundheitsschädlich. Besonders drastisch ist die Situation, wenn sich Schimmel im Inneren einer Dachkonstruktion befindet und damit nicht sichtbar und entfernbar ist. Dachsanierungen sollten daher unbedingt mit professionellem Know-how durchgeführt werden. Passieren bei der Planung oder bei der praktischen Ausführung Fehler, so machen sich diese garantiert immer bemerkbar – auch wenn es in einigen Fällen Jahre dauert, bis man auf die Folgeschäden aufmerksam wird. Umso größer und kostspieliger gestalten sich in einem solchen Fall die Reparaturarbeiten.

 

Bildquelle: © Kara – Fotolia.com

Twitter Digg Delicious Stumbleupon Technorati Facebook Email

Keine Kommentare - Hinterlassen Sie den ersten Kommentar

Eine Antwort hinterlassen

Sie müssen eingeloggt sein , um einen Kommentar zu erstellen.