Der Schrotthof bei Tine Wittler

Das Fernsehen bietet uns ja eine Fülle an Bau- und Sanierungsformaten (“Einsatz in 4 Wänden”, “Unser Traum vom Haus” u.a.). Hätte allerdings nicht gedacht, dass eine Fernsehsendung mal über die Sanierung eines Resthofs berichten würde. Heute war es soweit: Tine Wittler (RTL) sanierte mit ihrem Team den “Schrotthof” in Norddeutschland.

Da blieb kaum ein Stein auf dem anderen, das Dach und alle Innenwände wurden komplett abgerissen – nur die Außenhaut und einige Deckenbalken blieben stehen – steht das Gebäude doch zum Teil unter Denkmalschutz. Eine neue Betonsockelplatte, neue Wände aus Yton-Steinen und Holzständerbauten, neue Fenster, neue Leitungen, neues Dach, neue… alles neu!

Mehrere Monate hat die Sanierung des Resthofs gedauert, “normale” Einsätze sind ja meist schon in wenigen Tagen über die Bühne gebracht. Am Ende der Sendung ist der Rohbau soweit fertig (Wände, Dach, Schornstein, Fenster etc.) – nächste Woche gehts mit dem Innenausbau und der obligatorischen Wittler-Dekoration weiter. Ich bin gespannt auf das Endergebnis (am 27. April um 21.15 Uhr bei RTL), der Unterschied zwischen “Schrotthof” und Rohbau ist schon mal gigantisch!

Twitter Digg Delicious Stumbleupon Technorati Facebook Email

Eine Antwort zu “Der Schrotthof bei Tine Wittler”

  1. susanne pieper 6. Juli 2009 at 07:17

    Es war einfach gigantisch und wir sind glücklich in einem so schönen und zweckmäßigen haus zu wohnen. jetzt kommt der garten dran aber das werden wir auch schaffen wenn das wetter mitspielt. Susanne Pieper

Eine Antwort hinterlassen

Sie müssen eingeloggt sein , um einen Kommentar zu erstellen.