Fertighäuser – Der neue Trend

Nicht nur alte Resthöfe und Bauernhäuser zu sanieren liegt im Trend. Auch Fertighäuser kommen immer mehr in Mode. Diese Häuser sind industriell gefertigt und werden in Teilen an den Bauplatz geliefert. Doch so einfach das auch klingt: Auch diese Art des Bauens will im Vorfeld sorgfältig geplant sein.

Die Bauplanung ist das A und O

Wer ein Fertighaus bauen will, beginnt – wie bei jedem anderen Bau auch – mit einer Bauplanung. Diese sollten Sie in jedem Fall nicht selbst in die Hand nehmen. Wenden sie sich hierfür an einen Architekten oder aber direkt an das Unternehmen, das Sie mit den einzelnen Bauteilen des Hauses beliefert.

Fertighäuser – Der neue Trend

Oft können Sie sich Kataloge zukommen lassen, die Sie entweder allein oder aber zusammen mit einem Fachmann durchblättern, ein Haus auswählen und an Ihr Grundstück anpassen. Wer auf eine individuelle Lösung zurückgreifen will, kann sich natürlich vom Architekten einen Entwurf vorlegen lassen. Ist die Planung fertig, können Sie direkt zum nächsten Schritt übergehen und eine Baugenehmigung einholen.

Von der Planung bis zum Bau

Bevor es wirklich losgeht, findet eine Bemusterung statt: Fachmann und künftiger Hausbesitzer klären weitere Details, die für das Erhalten der Baugenehmigung noch unwichtig waren. Hierzu zählen zum Beispiel die Farbe des Daches, die Gestaltung der Fassade oder die Heizanlage. Wichtig ist, die Planung des Hauses mit dieser Phase endgültig abzuschließen, um später anfallende Kosten zu vermeiden.

Direkt nach der Planungsphase beginnen die Produktion der Bauteile und die Aufbereitung des Grundstücks. Sind auch diese Vorbereitungen abgeschlossen, können Sie mit dem eigentlichen Bau beginnen. Innerhalb kürzester Zeit ist auch die letzte Bauphase abgeschlossen: Nach spätestens zwölf Wochen steht das Fertighaus.

Bildquelle: Digitalpress – Fotolia.com

Twitter Digg Delicious Stumbleupon Technorati Facebook Email

Keine Kommentare - Hinterlassen Sie den ersten Kommentar

Eine Antwort hinterlassen

Sie müssen eingeloggt sein , um einen Kommentar zu erstellen.