Gartenarbeit belohnt mit einem tollen Ergebnis

Gartenarbeit macht Mühe, sowohl geistig als auch körperlich – aber wenn Sie schon einmal erlebt haben, mit wie viel Schönheit man dafür entschädigt wird, geht es viel leichter.

gartenarbeit

Bereits im Vorfeld müssen Sie sich über Pflanzen, Gartenmöbel, Gartenfiguren und dergleichen informieren, die Aufteilung des Gartens planen und den Boden vorbereiten, Stauden schneiden, Pflanzen kaufen, pflanzen und säen, pikieren, wässern und düngen, Unkraut jäten, den Rasen mähen, Pflanzenschutz betreiben, beschneiden und ernten, und im Herbst müssen die empfindlichen Pflanzen in ein Winterquartier verbracht werden. Verschiedene Zeiten werden einzuhalten sein, denn damit im Garten immer etwas blüht oder Früchte trägt, müssen Pflanzen mit verschiedenen Vegetationsperioden und Ansprüchen vorhanden sein. Pflanzliche und tierische Bewohner eines Gartenteichs wollen gepflegt sein. Auch Gartenfiguren müssen effektvoll platziert werden. Ausgefeilte Planung ist hier ebenso wichtig wie beharrlicher Körpereinsatz. Fast ein Vollzeitjob, vor allem bei großen Gärten. Auch auch dem Friedhof ist Gartenarbeit zu leisten, und die Auswahl schöner Grabmale gehört dazu. Ein Bildhauer wird Grabmale auch selbst gestalten wollen.

Pflege zahlt sich aus

Dass trotzdem sehr viele Menschen einen Garten haben und liebevoll pflegen, liegt vor allem an der Schönheit der Pflanzen und an den Früchten aus eigenem Anbau. Wenn den ganzen Frühling, Sommer und Herbst überall etwas blüht und Tiere zu Besuch kommen, hat man doppelt so viel Freude daran, draußen zu sitzen und dabei die Farbenpracht und den Duft der Blumen zu genießen, vielleicht auch abends zu grillen. Dann ist der Garten eine wunderschöne Erweiterung des Hauses mit Möbeln und Gartenfiguren. Voller Stolz präsentieren begeisterte Hobbygärtner jedem Besucher ihr kleines Paradies, und tatsächlich gibt es manchmal Gärten von einer geradezu tropischen Pracht zu bestaunen, die man kaum für möglich hält. Bis über den ersten Frost hinaus blühen überall Pflanzen, und schadstoffarmes Gemüse, Obst und Kräuter kommen ganz frisch auf den Tisch. Auf dem Friedhof als Ort der Trauer, aber auch des Trosts sind herrliche Pflanzen und schön gestaltete Grabmale Balsam für die Seele.

Twitter Digg Delicious Stumbleupon Technorati Facebook Email

Keine Kommentare - Hinterlassen Sie den ersten Kommentar

Eine Antwort hinterlassen

Sie müssen eingeloggt sein , um einen Kommentar zu erstellen.