Mittelalter-Hölle bei Einsatz in 4 Wänden (RTL) mit Tine Wittler

Bei der heutigen Folge mit dem Titel “Mittelalter-Hölle” von Tine Wittlers Einsatz in 4 Wänden “spezial” bin ich mal wieder nicht ganz sicher, ob mir diese Form der Modernisierung wirklich gefällt. Was sich den Augen der geschockten Zuschauerschaft vor rund zwei Stunden bot, war in der Tat kein wohnlicher Eindruck. Eine alte Hofstätte ohne Strom und fließendes Wasser, ein undichtes Dach mit vielen maroden Stellen, in das es hindurchtropfte … insgesamt eher eine Behausung als eine Wohnstätte.

Mittelalter-Hölle auf RTL wird zur modernen Wohnform

Gerade präsentiert Tine Wittler die Veränderungen in der Mittelalter-Hölle der Familie Adick. Eine neue Wohnküche, neue Schlafzimmer und Badezimmer, ein neues Gästezimmer. All dies erfüllt die Wünsche der Beschenkten, die über 40 Jahre “wie in einer längst vergangenen Zeit” hausen mussten. Die Räume sind insgesamt wirklich schick und wohnlich geworden, keine Frage. Doch wenn ich den Charme der alten Hofanlage mit dem jetzigen Neubau vergleiche (nichts anderes ist es ja, wenn bis auf die wenigen Grundmauern beim Abriss nichts weiter stehen geblieben ist), dann fehlt mir das Flair eines rustikalen Hofes.

Tine Wittler macht aus Hofanlage von Familie Adick einen Neubau

Die neue Einrichtung gefällt mir, keine Frage. Die offene Decke in der Wohnküche finde ich schick, die Türen sind im rustikalen Landhaus-Stil. Auch bei der Auswahl der Böden, der Schindeln auf dem Dach und bei einzelnen Elementen wurde auf die Geschichte des Hauses Bezug genommen. Doch insgesamt präsentiert sich die Mittelalter-Hölle doch zu modern, um als gemütliche Hofanlage weiter zu bestehen. Schön für Familie Adick, schade für das Ambiente im Außenbereich. Den Adicks bleibt es zu gönnen, doch so mancher Freund von Resthöfen wird das Urige vermissen. Schließlich ist gerade der Bezug zum Mittelalter für viele keine Hölle, sondern eher der Himmel auf Erden.

Twitter Digg Delicious Stumbleupon Technorati Facebook Email

2 Antworten zu “Mittelalter-Hölle bei Einsatz in 4 Wänden (RTL) mit Tine Wittler”

  1. RTL spendiert Familie A. ein neues Häuschen. Eigentlich interessiert dies niemanden. Aber RTL produziert ja Unterhaltungssendungen. Und da wird flugs eine Mittelalter-Hölle draus. Daß ein Haus aus den 60er Jahren abgerissen wird, damit kann man noch leben. Aber wie sehr müssen sich die Bewohner verbiegen, damit eine reißerische RTL-Story daraus wird?

  2. Hallo!
    Ich denke,etwas anderes als das Haus abzureißen war da nicht mehr möglich!!!Ich habe Adicks zufällig gestern (!) kennengelernt. Der Hof ist nicht urig sonderm voll mit Bauschutt von Tines Team. Ansonsten ist der ganze Hof und Garten voller Müll. Und die Leute, so nett wie sie sind, sind wirklich so wie in dem Film dargestellt, sie haben noch mehr Tiere jetzt (5Pferde!). Das Haus habe ich nur von außen gesehen, aber es stimmt, den bewachsenen Charme des alten Hauses hats nicht mehr.
    Gruß,
    Katrin

Eine Antwort hinterlassen

Sie müssen eingeloggt sein , um einen Kommentar zu erstellen.