Neue Küche für die alte Wohnung

Wer eine Altbauwohnung oder in ein altes Haus zieht, steht oft vor dem Problem dass sich darin eine wenig zeitgemäße Küche befindet. Für viele Familien stellt dieser Raum nicht nur einen Ort dar, wo man kocht, sondern ist auch Treffpunkt um zu plaudern. Daher ist gerade hier eine optimale Raumausnutzung notwendig. Ideal für viele Familien ist eine Küche die in den Wohnbereich integriert ist.

Gerade in älteren Häusern findet man in der Küche sogar Platz für den Esstisch. Bei der Auswahl ist natürlich das Platzangebot zu berücksichtigen. In besonders großen Küchen muss nicht zwingend jeder Quadratzentimeter für Stauraum ausgenutzt werden. Dafür kann man hier seiner Phantasie freien Lauf lassen und eventuell eine Kochinsel in der Mitte in den Raum integrieren. Wer nur über ein kleines Budget verfügt, kann über eine Sanierung der bestehenden Küche nachdenken. Wenn es sich um eine Markenküche eines bekannten Herstellers handelt, ist es möglich, die alten Kästen weiter zu verwenden und nur die Fronten auszutauschen. So erhält die Küche ein günstiges neues Outfit.

Küchenstile
Hat man die alte Küche genau ausgemessen, stellt sich als nächstes die Frage in welchem Stil man den Raum gestalten möchte. Die Küchenhersteller verfügen mittlerweile alle über umfassende Internet Auftritte wo man die verschiedenen Stile, Farben und Fronten begutachten kann. Meistens kann man auch online Kataloge bestellen. Um sich einen ersten Eindruck zu verschaffen, empfiehlt sich der Download eines Küchen Planungsprogramms. Hier kann man nach Belieben Ober- und Unterschränke auswählen und an die individuellen Maße anpassen. Somit kann man abwägen ob das gewählte Modell auch zur Raumgröße passt. Moderne Küchen sind heute oft in knalligen Farben gehalten. Wer lieber in klassischem Ambiente kocht, wählt eine Küche mit Holz und weißen oder pastellfarbenen Fronten. In alten Häusern kommt oft eine Küche im Landhausstil besonders gut zur Geltung. Welches Design man auch wählt, es sollte auf alle Fälle zur Einrichtung der übrigen Räume passen.

Bildquelle: alexandre zveiger – Fotolia.com

Twitter Digg Delicious Stumbleupon Technorati Facebook Email

Keine Kommentare - Hinterlassen Sie den ersten Kommentar

Eine Antwort hinterlassen

Sie müssen eingeloggt sein , um einen Kommentar zu erstellen.