Wohnen auf dem Resthof

Wie geht man eigentlich nach dem Sanieren vor? Spätestens wenn das Gröbste abgeschlossen ist, wird es Zeit, sich Gedanken über die Details des Wohnens zu machen. Doch je früher man sich damit befasst, desto geringer ist die Wahrscheinlichkeit, böse Überraschungen zu erleben.

Deshalb soll es hier einmal darum gehen, was man tun muss, um einen Resthof wohnlich zu machen – ein großes Vorhaben, aber wir müssen alle einmal klein anfangen. Deshalb sollen hier einmal nur einige, ganz unterschiedliche Impulse für das Wohnen auf einem Resthof gegeben werden.

Jedem dürfte klar sein, dass Möbel einen enormen Einfluss auf das Wohnen haben. Die unglaublichen Gestaltungsmöglichkeiten sind dann aber schon weniger bekannt. Meist ist das nächste Einrichtungshaus die erste (und oft einzige) Adresse, wenn es darum geht, das neue Heim zu möblieren. Dabei ist das Angebot für individuelles Wohnen dank Online-Shops gigantisch.

Wie wollen Sie wohnen? – Die Möbel entscheiden

Bei der Auswahl der Möbel für einen Resthof muss eine grundsätzliche Entscheidung getroffen werden: rustikales oder modernes Wohnen? Viele Menschen sind der Meinung, dass ländliche Einrichtung ein Muss ist, wenn sie schon auf einem ehemaligen Bauernhof oder Gutshof wohnen.

Andere genießen zwar das ländliche Ambiente draußen, ziehen es aber trotzdem vor, modern zu wohnen, ohne jegliche Abstriche. Auf ein und dem selben Grundriss kann ganz unterschiedliches Wohnen zustandekommen, je nachdem, wie man das Zuhause einrichtet. Landhausmöbel, Chesterfield-Stücke, Designklassiker oder günstig produzierte Massenware – diese Wahl bestimmt zu einem großen Teil die Wohnatmosphäre. Dass sogar die schrägsten Geschmäcker etwas finden, dafür sorgen einige Top-Möbelshops mit ihrem großen Sortiment.

Die Bedeutung von Wandgestaltung für das Wohnen

Sowie beim Bauen das Fundament die grundsätzlichen Vorgaben schafft, machen das bei den Wohnideen die Möbel. Zum Wohnen gehört aber noch viel mehr, wie zum Beispiel die Wandgestaltung. Hier ist die Situation ähnlich: Die Möglichkeiten der Wohnraumgestaltung sind sehr vielfältig und von der Jagdtrophäe bis zu abstrakter Kunst ist auch an der Wand alles erlaubt, was dem Bewohner gefällt.

Einen Resthof heizen

Eine wichtiges Thema, wenn es um das Wohnen auf einem Resthof geht, ist die Heizung. Konnte durch das Sanieren eine Wärme-Isolation ermöglicht werden, die mit modernen Standards mithalten kann? Welche Arten der Heizung stehen zur Verfügung? Diese Erhebungen des Statistischen Bundesamtes zeigen zum Beispiel, welche Bedeutung Holz immer noch im Vergleich zu anderen Energielieferanten hat. Gerade für einen rustikal gestalteten Resthof würde sich ein schöner Kachelofen eignen. Es sei denn, man will es doch modern…

Bildquelle: © Günter Menzl – Fotolia.com

Twitter Digg Delicious Stumbleupon Technorati Facebook Email

Keine Kommentare - Hinterlassen Sie den ersten Kommentar

Eine Antwort hinterlassen

Sie müssen eingeloggt sein , um einen Kommentar zu erstellen.